image01

Liebevolle Pflege und Betreuung für hohe Lebensqualität zum günstigen Preis

Leistungen
image01

Ausgebildetes und deutschsprechendes Pflegepersonal

image01

Unverbindlicher Kostenvorschlag

Fragebogen
image01

info hotline


Aktivitäten gegen die Herbstdepression


Wenn sich der Sommer verabschiedet, bekommen die Menschen oft eine melancholische Laune. Viele Menschen leiden unter der Herbstdepression. Es ist ein Zustand, der mit einigen Symptomen der klinischen Depression, einer Erkrankung oder Störung ähnelt. Manche können deshalb auch Müdigkeit und Erschöpfung bei üblichen Tätigkeiten, die sie normalerweise nicht als belastend oder erschöpfend wahrnehmen, spüren. Die Herbstdepression ist sogar häufiger als Herz-Gefäß-Erkrankungen. Nicht alle werden von dieser Saisondepression betroffen, aber bei denjenigen, die sie betrifft, muss sie nicht dieselben Symptome zeigen. Am häufigsten zeigt sie sich mit Lustlosigkeit, Müdigkeit, Erschöpfung und Energieverlust, Überempfindlichkeit, Desinteresse, Gleichgültigkeit, Schlafmangel oder Bedarf nach längerem und besserem Schlaf, Lethargie, Trauer, Gereiztheit, Unentschlossenheit, Angst, Bange, Problemen mit Konzentration und anderen Symptomen.

Auch wenn der Herbst schon vor einiger Zeit angefangen hat, ist die Herbstdepression immer noch aktuell. Die Tage werden kürzer, das Wetter wird immer schlechter und wir vermissen die warmen Sonnenstrahlen. Ähnlich wie bei anderen Krankheiten, können wir auch gegen die Herbstdepression kämpfen. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Wichtig ist es, nicht allein zu bleiben, sich mit Freunden zu umgeben und den Kopf zu beschäftigen, sich möglichst viele Treffen zu vereinbaren, verschiedene Aktivitäten zu planen, Sport zu treiben. Alles ist besser als Nichtstun. Richtige Ernährung kann auch helfen. Meiden Sie deftige Gerichte und essen Sie viel Obst und Gemüse. Achtung, die Herbstdepression kann nicht mit Alkohol bekämpft werden. Das beste Heilmittel gegen die Depression ist sehr billig und einfach: das Lachen. Lachen ist das Beste, was man an diesen kurzen und trüben Tagen machen kann.

In einem Seniorenheim sind die Senioren niemals allein. Sie haben viele Altersgenossen, Angestellte und viele Freunde ständig um sich. Es ist sehr einfach, in einem Seniorenheim der Herbstdepression auszuweichen. Hier kann man sich nur sehr schwer einsam fühlen, überall gibt es Menschen, mit denen man einen Spaziergang machen, die Freizeit verbringen, verschiedene Aktivitäten planen kann. Und was am wichtigsten ist, mit guter Gesellschaft und Freunden um sich ist das beste Heilmittel für fast alles ständig zur Verfügung, nämlich das Lachen.

 

Auch nicht verpassen