image01

Liebevolle Pflege und Betreuung für hohe Lebensqualität zum günstigen Preis

Leistungen
image01

Ausgebildetes und deutschsprechendes Pflegepersonal

image01

Unverbindlicher Kostenvorschlag

Fragebogen
image01

info hotline


Blog

Ballaststoffe und ihre Wirkung

In letzter Zeit, vor allem bei Themen wie rationelle Ernährung, kann man immer öfter das Wort Ballaststoffe hören. Es gibt zwei Sorten von diesem wichtigen Bestandteil der Nahrung: wasserlöslich und wasserunlöslich oder Lebensmittel-Ballaststoff und grober Ballaststoff. Der Hauptunterschied zwischen diesen zwei Sorten ist die Tatsache, dass der wasserlösliche Ballaststoff Wasser absorbieren kann. Seine Fähigkeit, Wasser auf sich zu binden, führt zum Sättigungsgefühl und wird oft bei Vorbeugung von Übergewicht und Fettleibigkeit verwendet. Man muss jedoch den Mythos über schnellere Fettverbrennung widerlegen. Das Geheimnis liegt in langsamerer Bewegung vom Essen aus dem Magen in die Gedärme. Wenn Sie jedoch abnehmen wollen und zur geänderten Ernährung keine Bewegung hinzufügen, denken Sie nicht, dass Sie es nur so mit Ballaststoffen erreichen werden.
Lesen 05.06.2014

Die Persönlichkeit des Senioren

Jeder Mensch auf der Welt ist anders. Jeder hat seine eigenen Vorlieben, Hobbys, aber auch seinen Charakter. Jeder Mensch bewältigt das Alter auf verschiedene Art und Weise, einige besser, andere wiederum nicht so gut. Bei der Arbeit mit den Senioren muss man gerade deshalb die spezifische Persönlichkeit von Senioren beachten. Menschen im höheren Alter sind bereits geformte Persönlichkeiten mit ihren spezifischen Eigenschaften. Bei der Arbeit mit den Senioren muss jeder von ihnen individuell behandelt werden, aber immer freundlich, nett, kreativ und mit der Fähigkeit zu improvisieren.
Lesen 02.06.2014

Nüsse – vegetarisches Fleisch

Es ist allgemein bekannt, dass jeder sich um seine eigene Gesundheit kümmern sollte. Eine der einfachsten Formen davon ist die Zubereitung vom Essen. Es genügt, wenn man abends statt Chips eine Schüssel Nüsse knabbert, die sogar heute noch immer nicht genügend geschätzt werden, obwohl sie denselben Gehalt an Eiweiß wie zum Beispiel Fleisch, Milch oder Eier haben. Vielleicht ist es wegen dem hohen Gehalt an Fetten, aber die Fachleute sind sich fast einig darin, dass man von diesen Fetten nicht zunehmen kann – im Gegenteil: sie können uns im Kampf mit der Fettleibigkeit und den kardiovaskularen Erkrankungen sogar helfen, weil diese richtigen Fette überwiegend Omega 6 oder Omega 3 Fettsäuren sind. Wenn Sie jedoch diese Art von Fetten vorher in keiner Form gegessen haben, sollten Sie die Konsumation von Nüssen erwägen. Ebenfalls werden Nüsse in der Schwangerschaft nicht empfohlen, weil sich die Wahrscheinlichkeit von Asthma-Problemen bei dem Kind erhöhen könnte.
Lesen 30.05.2014

Spezifika der Gruppenarbeit mi den Senioren

Die Arbeit mit Senioren als solche ist nicht einfach, aber Arbeit in der Gruppe ist noch um etwas anspruchsvoller. In einem Seniorenheim treffen die Menschen immer jemanden, ob ihre Altersgenossen oder die Angestellten. Ohne die Kommunikation könnten die Menschen in einem Seniorenheim nur sehr schwer existieren. Sie können je nach ihrem eigenen Erwägen untereinander kommunizieren. Sie wählen ihre Freunde und den Kreis von Menschen aus, mit denen sie ihre Freizeit verbringen. Komplizierter ist die Kommunikation zwischen einem Senioren und einem Angestellten.
Lesen 28.05.2014

Gehör und seine Probleme bei älteren Menschen

Die Wichtigkeit vom Gehör muss man nicht sehr betonen. Es ist ein sehr wichtiges Sinnesorgan, das ständig Schallimpulse aus unserer Umgebung verarbeitet. Im Gegenteil zu den Augen, die wir schließen können, ist das Gehör immer im Einsatz. Wenn im Leben kein Unfall passiert, der unser Gehör beschädigen könnte, werden wir immer fast gleich hören. Mit zunehmendem Alter wird die Breite des Frequenzbands, in dem wir hören können, um etwas kleiner. Erst im höheren Alter, wenn unser Körper schwächer wird, kommt es häufiger zu größerer Gehörbeeinträchtigung. Es ist ein natürlicher Prozess, der mit den Jahren intensiver wird. Viele Menschen haben Probleme mit dem Gehör um das 60. Lebensjahr.
Lesen 25.05.2014

Älterwerden und psychische Gesundheit

Wie bereits im vorherigen Artikel erwähnt wurde, ist das Älterwerden unumgänglich. Es ist ein physiologischer Grundprozess. Der menschliche Organismus geht von der Empfängnis bis zum Tod durch viele Änderungen und das Alter ist eine wichtige Charakteristik eines Menschen. Gesunder Lebensstil und Freizeitaktivitäten, die uns Spaß machen, sind für unser Wohlgehen und gute psychische Lage wohltuend. Das Erwachsensein kann in vier Etappen geteilt werden: mittlerer Alter (45-59), Zeit vor dem Alter (60-74), hoher Alter (75-89) und sehr hoher Alter (90 und mehr).
Lesen 20.05.2014

Zahnpflege

Die tägliche Mundhygiene sollte für jeden selbstverständlich sein. Man sollte sie mindestens zweimal am Tag, am besten jedoch dreimal durchführen, nämlich morgens, mittags und abends. Reinigung von Zähnen und Mund ist nicht nur eine Frage der Ästhetik, damit unser Lächeln ständig wunderschön und strahlend ist, sondern auch eine Frage der Gesundheit. Die häufigsten Erkrankungen sind Parodontose und Karies. Vorbeugung ist deshalb sehr wichtig.
Lesen 15.05.2014

Älterwerden und physische Gesundheit

Auch wenn das Älterwerden unabwendbar ist und niemand ihm ausweichen kann, die Chance, ein hohes Alter zu erreichen, wird immer größer. Wenn wir nur die durchschnittliche Lebensdauer im vergangenen Jahrhundert und heute vergleichen, beträgt der Unterschied nicht ein oder zwei Jahre, sondern bis zu ein paar Jahren. Und ein ähnlicher Trend zu längerem Leben kann dank dem wissenschaftlichen Fortschritt in der Medizin noch andauern. Die Wissenschaftler nehmen sogar an, dass der Mensch bis zu 120 Jahren leben könnte. Es geht vor allem darum, dass der Mensch seine älteren Jahre in relativ gutem Gesundheitszustand verbringt.
Lesen 14.05.2014

Gesunde Süßigkeit – Trauben

Heute besprechen wir einen weiteren ausgezeichneten Ersatz von Süßigkeiten. Die saftigen Trauben enthalten fast 80% Wasser und haben einen hohen Gehalt an Traubenzucker. Der Vorteil des Traubenzuckers ist, dass er nicht in Form von Fetten gelagert wird und die Energie schrittweise freisetzt. Glukose wird in großem Maße vor allem von Sportlern oder denjenigen Menschen genutzt, deren Körper einer übermäßigen physischen oder psychischen Belastung ausgesetzt wird. Der einzige Nachteil ist seine Auswirkung auf die Bildung von Insulin, sodass er für Diabetiker nicht empfohlen wird. Darauf achten die Pfleger in dem Pflegeheim aber sehr konsequent und wissen, welcher Klient Weintrauben essen darf und in welcher Menge und welcher wiederum nicht.
Lesen 08.05.2014

Blutdruck unter Kontrolle

Mit dem Blutdruck kann man nicht spaßen. Mit zunehmendem Alter treten bei mehreren Menschen auch Probleme mit dem Blutdruck auf. Manche haben zu hohen, manche wiederum zu niedrigen Blutdruck. Dies sind die bekanntesten und häufigsten Probleme, die die meisten von uns kennen.
Lesen 07.05.2014

  «  
    
  1    2    3    4    5    6    7    8    9  
    
  »