image01

Liebevolle Pflege und Betreuung für hohe Lebensqualität zum günstigen Preis

Leistungen
image01

Ausgebildetes und deutschsprechendes Pflegepersonal

image01

Unverbindlicher Kostenvorschlag

Fragebogen
image01

info hotline


Gesunde Süßigkeit – Trauben


Heute besprechen wir einen weiteren ausgezeichneten Ersatz von Süßigkeiten. Die saftigen Trauben enthalten fast 80% Wasser und haben einen hohen Gehalt an Traubenzucker. Der Vorteil des Traubenzuckers ist, dass er nicht in Form von Fetten gelagert wird und die Energie schrittweise freisetzt. Glukose wird in großem Maße vor allem von Sportlern oder denjenigen Menschen genutzt, deren Körper einer übermäßigen physischen oder psychischen Belastung ausgesetzt wird. Der einzige Nachteil ist seine Auswirkung auf die Bildung von Insulin, sodass er für Diabetiker nicht empfohlen wird. Darauf achten die Pfleger in dem Pflegeheim aber sehr konsequent und wissen, welcher Klient Weintrauben essen darf und in welcher Menge und welcher wiederum nicht.

 

Die Trauben enthalten auch zahlreiche Vitamine wie A, B, C, E und verschiedene Spurenelemente – Kalzium, Kalium, Mangan, Phosphor, Silizium und Kupfer. Dank dem Silizium verbessert sich die Qualität von Haaren und Nägeln und es ist auch beim Kampf gegen die Zellulitis sehr hilfreich. Abnehmen wird auch von Kalium unterstützt, essen Sie deshalb Weintrauben und Sie werden wunderschön, schlank und ohne Zellulitis. Sie sind geeignet auch für Menschen mit den angeführten Problemen. Sie wirken sich positiv auf die Detoxikation von Darm und Leber und gegen Älterwerden aus.

Ein interessantes Beispiel für eine einfache Gesichtspackung: die übliche Gesichtscreme mit Honig und Traubensaft vermischen, auf das Gesicht auftragen und 15 Minuten wirken lassen. Sie werden sicher den Unterschied merken. Wenn Sie allerdings ein Haustier haben, genauer einen Hund, geben Sie ihm auf keinen Fall Weintrauben. Fatale Folgen hat das nur für Hunde, bereits kleine Mengen können Nierenversagen und sogar den Tod verursachen.

 

Sowie bei allen Nahrungsmitteln auch hier gilt die einfache Regel, eine gute Quelle zu haben. Aus hochqualitativen Quellen kommt immer ein hochqualitatives Produkt, ob in der Form von leichten Salaten oder als Ergänzung zu Käseplatten. Mit Weintrauben können Sie auch weniger bekannte Produkte herstellen, wie Traubenkernöl, Gelee oder Sirup.

 

Zu den Klassikern gehört die Traubenkonfitüre:

1. Aus den gewaschenen Weintrauben die Kerne ausnehmen, am besten durchs Passieren durch ein Sieb.

2. Dann die Masse kurz mit Zucker kochen, bis sie verdickt.

3. Die gefüllten Einmachflaschen in dunklen und kalten Räumen lagern.

 

In dem Pflegeheim geben wir unseren Klienten auch gesunde Süßigkeiten in der Form von leckeren Weintrauben. Natürlich von guter Qualität und aus guten Quellen.