image01

Liebevolle Pflege und Betreuung für hohe Lebensqualität zum günstigen Preis

Leistungen
image01

Ausgebildetes und deutschsprechendes Pflegepersonal

image01

Unverbindlicher Kostenvorschlag

Fragebogen
image01

info hotline


Hautpflege in höherem Alter


Jeder von uns möchte, dass seine Haut möglichst besser aussieht. Deshalb pflegen wir sie von klein an. Die Eltern pflegen sogar die Haut von kleinsten Kindern so gut sie können, waschen sie sorgfältig und benutzen verschiedene Pflegeprodukte für Kinder, damit ihre Haut geschmeidig und gesund bleibt. Mit der Zeit pflegen wir unsere Haut selbst. In dem Teenager-Alter beginnen wir, unserer Haut selber größere Aufmerksamkeit zu widmen, und mit den Jahren erwerben wir viele Kenntnisse über die Hautpflege, damit sie gesund und frisch aussieht. Dabei geht es nicht nur um die Ästhetik, sondern auch um die Gesundheit.

 

Das Älterwerden der Haut kann jedoch nicht gestoppt werden und auch die Natur lässt sich nicht belügen. Mit den Jahren treten immer mehr sichtbare Alterungszeichen auf der Haut auf. Der Alterungsprozess der Haut beginnt in der Reifezeit. Zu den Zeichen der chronologischen Alterung gehören graue Haare, Haarverlust und qualitative Änderung von Haaren, aber vor allem die erwähnten zunehmenden Falten und Alterung der Haut. Unsere Haut ändert sich in den Jahren. Bei dem Alterungsprozess kommt es zu Veränderungen in allen Hautschichten. Die Haut wird üblicherweise dünner und erneuert sich langsamer. Die Veränderungen in der Haut können zur leichteren Verletzbarkeit der Haut führen. Es kommt zu Veränderungen in der Produktion von Kollagen und zur Alteration von elastischem Gewebe. Die sichtbarsten Veränderungen und das Tempo der Hautalterung ändern sich am meisten in dem Alter über 50 Jahre. 

 

Das Älterwerden und die Hautalterung bedeutet jedoch nicht, dass wir unsere Haut nicht mehr pflegen müssen. Im Gegenteil. Viele Frauen in höherem Alter hören mit der Hautpflege auf. Aber wir sollten der Haut immer bessere Aufmerksamkeit widmen und ihre richtige Pflege beachten. Auf dem Markt gibt es viele Kremes und Mittel für die Hautpflege im höheren Alter. Man muss nur die richtigen wählen und sie regelmäßig anwenden. Den Senioren in dem Seniorenheim steht je nach Bedarf auch ein Dermatologe zur Verfügung, der ihnen mit eventuellen Problemen und mit der Hautpflege hilft und mit einem Rat nahe steht. 

 

Auf dem Markt gibt es viele Produkte und Nahrungsergänzungsmittel, aber mit fachlicher Pflege und richtiger Kenntnis genießen die Klienten in dem Pflegeheim die richtige Fürsorge.

 

Auch nicht verpassen