image01

Liebevolle Pflege und Betreuung für hohe Lebensqualität zum günstigen Preis

Leistungen
image01

Ausgebildetes und deutschsprechendes Pflegepersonal

image01

Unverbindlicher Kostenvorschlag

Fragebogen
image01

info hotline


Lösung der Kreuzworträtsel und Sudoku


Analog wie wir unseren Körper in Kondition durch Bewegung, gesunde Ernährung erhalten, beeinflussen wir teilweise auch die Vitalität unseres Gehirns, und zwar durch regelmäßige Übung.

Erste Probleme mit dem Gedächtnis treten zum Beispiel in der Situation auf, wenn sie Bekannte treffen an welche sie sich nicht erinnern können, wenn sie ihre Telefonnummer oder andere Information vergessen. Anfangs sind sie unbemerkbar, leicht übersehbar oder sie werden Müdigkeit, Stress oder Alterung zugeschrieben. Damit das Gehirn gut funktionieren kann, muss etwas unternommen werden. Für das richtig funktionierende Gehirn ist eine ausreichende Menge der Nährstoffe notwendig, welche man von der Nahrung gewinnt. Es sind besonders Vitamine B, E, C, Minerale, Spurelemente und ungesättigte Fettsäuren, Antioxidante, welche sich im Obst und Gemüse befinden, sowie auch Ernährungszusätze bzw. soziale Kommunikation, Sport oder Bewegung.

Wenn wir unser Gehirn in wirklich guter Kondition erhalten möchten, sollen wir anstatt fernsehen lieber lesen und sich bilden. So strengen wir das Gehirn an und erweitern ständig unseren Wortschatz. Die Freizeit kann man zum Spielen von Schach, Pexeso (Kartenspiel) oder anderer Wissensspiele ausnützen, bei welchen wir die Gehirnzellen einschalten müssen. Das Lernen der Fremdsprachen, Malen, Zeichnen, Instrumentspielen, das alles hilft das Gehirn in besserer Kondition zu erhalten. Nicht zuletzt erhält das Gehirn auch die Lösung verschiedener Kreuzworträtsel oder Sudoku in Aktivität. Alle diese logische Spiele kennt jeder Mensch, abgesehen davon, dass sie die Freizeit erfüllen und Langweile vertreiben sind sie interessant und man kann sich dabei ständig bilden. Je mehr und öfters sie Kreuzworträtsel lösen, desto besser für sie.

Der Ansicht, dass das Auftreten der mentalen Beschädigung mit regelmäßiger Gehirnaktivität verschoben werden kann, stimmen auch Forscher ein. Laut der Studie bei Menschen, die sein Gehirn aktiv beschäftigten war das Tempo der Reduzierung der Erkennungsfähigkeiten ungefähr um 15% langsamer wie bei Menschen, die so was nicht taten. Neben gesunder Ernährung, Bewegung, logischer Aufgaben beeinflussen das Gehirn wohltuend auch gute Laune und Lachen.

Geeignet sind einfache Aktivitäten mit nützlichen Wirkungen. All das beherrschen die Angestellten in den von uns vertretenen Pflegeheimen in der Slowakei.

 

Auch nicht verpassen